Anzeige
Anzeige

Die positiven Effekte von Stutenmilch auf den Menschen

0 14

Besonders Personen mit Hautproblemen, Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten suchen häufig nach alternativen Nahrungsmitteln und Behandlungsmethoden, um einen problemlosen Lebensalltag zu führen. Stutenmilch nimmt hierbei einen speziellen Platz ein. Die Pferdemilch verfügt über eine eigene Zusammensetzung, wodurch sie besonders für den Menschen gut verträglich ist. Die Milch wird dabei nicht nur getrunken, sondern auch in Cremes verarbeitet, wodurch sie innerlich wie äußerlich wirkt.

Stutenmilch als alternativer Milchersatz

Im Gegensatz zu Kuhmilch wird Pferdemilch nur sehr selten konsumiert. Allerdings besitzt Pferdemilch deutliche Vorteile gegenüber normaler Kuhmilch. Grundsätzlich unterscheidet sich die chemische Zusammensetzung der Milch. Im direkten Vergleich besitzt Pferdemilch mehr Milchzucker, jedoch weniger Fett und einen niedrigeren Trockensubstanzgehalt als herkömmliche Kuhmilch. Zugleich ähnelt sie von der Zusammensetzung Muttermilch, sodass sie auch für Säuglinge verträglich ist. Genau wie Eselsmilch war die Pferdemilch im 18. Jahrhundert eine häufig verwendete Ersatzmilch  mütter- und ammenlose Säuglinge, insbesondere in asiatischen Steppenregionen mit traditioneller Pferdehaltung. Die Gabe von Kuhmilch an Säuglinge ist generell umstritten und wird nicht vor dem sechsten Lebensmonat und auch dann nur in begrenzten Mengen empfohlen. Auch deswegen ist die Milch von Stuten eine der wenigen Alternativen zur industriellen Pre-Milch.

"<yoastmark

Da die Milch nicht nur ausschließlich für Pferde und Menschen gedacht ist, kann sie ebenso als Futtermittel für Tiere verwendet werden, welche Milch konsumieren dürfen. Falls beispielsweise Hunde und Katzen die Milch der Stuten trinken, tritt bei ihnen eine ähnliche Wirkung wie beim Menschen ein. Folglich ist die Pferdemilch für den Menschen wesentlich verträglicher als andere Milchsorten.

Aufgrund ihrer Zusammensetzung wird Stutenmilch häufig in der Naturheilkunde als spezifische Behandlung verschiedener Krankheiten verwendet. Besonders oft kommt sie bei Allergien, Schuppenflechte, Neurodermitis und Magen-Darm-Erkrankungen zum Einsatz, da die Patienten auf sie besser reagieren und sie zugleich besser vertragen. Zugleich soll sie die körpereigenen Abwehrkräfte aufbauen und dadurch stärken. Stutenmilch wird jedoch nicht nur als reine Trinkmilch angeboten. Sie wird in einer Vielzahl von Produkten verarbeitet, sodass unter anderem Stutenmilchcremes und -badesubstanzen erhältlich sind. Allergiker und Personen mit Hauterkrankungen oder Lebensmittelunverträglichkeiten sollten deshalb auf Produkte von eigenen Händlern oder Pferdemilchfarmen zurückgreifen, um ihre Abwehrkräfte gezielt zu stärken.

Wirkung von Stutenmilch beim Menschen

Stutenmilch besitzt für den Menschen zahlreiche positive Wirkungen. Die Wirkung bezieht dabei auf der Zusammensetzung der Milch. Die nährstoffreiche Milch beinhaltet Eisen, Mineralien, Vitamine und Spurenelemente, sodass sie stark der menschlichen Muttermilch ähnelt. Zum einem fördert sie einen gesunden Stoffwechsel, da sie die körpereigene Abwehr stärkt und die Darmflora des Magen-Darm-Trakts gesund hält. Zum anderem hilft sie, trockene und sensible Haut zu behandeln. Die gesundheitlichen Vorteile beruhen auf der Tatsache, dass Pferdemilch im Darm das Wachstum guter Bakterien fördert. Jene Bakterien wiederum verteilen sich im gesamten Körper, wodurch er gesund bleibt. Bilden sich aber Bakterien, welche die Darmflora schädigen oder stören, treten unerwünschte gesundheitliche Beschwerden auf.

Ihre Wirkung in Form von Trinkkuren entfaltet die tierische Milch bereits nach einem kurzen Zeitraum. Betroffene Personen, welche täglich ein Glas Stutenmilch trinken, merken eine deutliche Verbesserung ihres Gesundheitszustandes. Da sich der Körper meist erst an die Nährstoffe anpassen muss, können binnen der ersten zwei Wochen verstärkt die jeweiligen Symptome eintreten. Wird die Milch hauptsächlich für die Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands konsumiert, kann die Therapie nach einem Zeitraum von etwa zwei bis drei Monaten langsam reduziert werden. Plötzliches Absetzen sollten jene Personen, welche täglich Stutenmilch trinken, jedoch unterlassen. Der tägliche Konsum von Stutenmilchprodukten sorgt für eine nachhaltige Unterstützung des Körpers, sodass er äußerst positiv für den Menschen ist.

Stutenmilch bei einer Pferdemilchfarm kaufen

Stutenmilch und Stutenmilchprodukte werden in der Regel von eigenen Stutenmilchfarmen angeboten. Zahlreiche Pferdehöfe haben sich auf die Gewinnung und Verarbeitung der Milch spezialisiert, wodurch die Produkte direkt am Hof wie online gekauft werden können. Da die Gewinnung und Verarbeitung von Pferdemilch allerdings deutlich schwieriger ist als jene von Kuhmilch, fällt ihr Preis etwas höher aus. Durch den hohen Preis der Produkte bieten meist nur ausgewählte Shops die Möglichkeit, dass Interessenten online oder vor Ort Milch kaufen können. Da die Milch allerdings deutlich verträglicher und auch für die Hautpflege besser geeignet ist, sollten alle Interessenten zumindest zum Testen Stutenmilch kaufen.

Auf den Höfen und Farmen werden die Stuten bis zu viermal täglich in speziellen Melkmaschinen gemolken. Aus jedem Melkvorgang resultieren ungefähr ein bis zwei Liter Milch. Die frisch gemolkene Milch ist jedoch noch nicht für den Endkunden bestimmt. Aus ihr wird die sogenannte Vorzugsmilch unter Einhaltung strenger hygienischer Bedingungen gewonnen. Vorzugsmilch besitzt den großen Vorteil, dass sie besonders keimarm ist. Da sie, anders als Kuhmilch, nicht pasteurisiert wird, bleiben die hitzeempfindlichen Eiweiße erhalten, welche wiederum positive Wirkungen im menschlichen Körper hervorrufen. Da die frisch gewonnene Tiermilch aber dennoch Mikroorganismen aufweist, wird die Milch direkt nach dem Melkvorgang auf 4 Grad Celsius abgekühlt. Anschließend wird sie für die Weiterverarbeitung abgefüllt. Handelsübliche Stutenmilch wird meist zu Portionen von 250 ml angeboten. Möchten Personen Stutenmilch kaufen, sollten sie vor allem das Angebot von Stutenfarmen mit Onlineshop in Betracht ziehen. Da die Milch im tiefgefrorenen Zustand etwa sechs Monate haltbar ist, lassen sich die verschiedenen Produkte einfach und schnell online bestellen.

Optimale Hautpflege durch Stutenmilchcreme

Die Pferdemilch wird zu zahlreichen Produkten weiterverarbeitet. Gängig ist die Produktion von Milchpulver, Tabletten, Kapseln, Emulsionen und Kumys, vergorener, fermentierter Milchmilch. Möchten Personen die Milch nicht trinken, können sie Hautpflege ebenfalls mit spezieller Stutenmilchcreme betreiben. In der Regel werden die Cremes als Tages- und Nachtcreme angeboten, welche bei Personen jeden Alters zum Einsatz kommen können. Folglich lassen Hautproblemen bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen effektiv mit ihnen behandeln.

Stutenmilchcreme bietet sich als Pflegecreme und als Creme für unterschiedliche Hautverletzungen an. Beispielsweise hilft die Zusammensetzung der Creme bei der Gesichtspflege von sehr trockener, normaler oder fettiger Haut, bei trockenen, rauen Ellenbogen sowie Knien und bei der Behandlung anderen gereizten Hautstellen. Ebenso wirkt sie vorbeugend, beseitigend und behandelt gegenüber Hautunreinheiten, sodass sich das Hautbild stark verbessert. Der große Vorteil der Creme besteht darin, dass sie schnell einzieht und zugleich nicht fettet. Somit kann sie auch tagsüber aufgetragen werden. Kaufen Personen die Creme als Pflege- und Vorbeugungsmaßnahmen, können sie binnen kürzester Zeit von ihren Vorteilen profitieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.