Die Verwendung von Colostrum

Colostrum, auch als Kolostrum, Erstmilch, Kolostralmilch oder Biestmilch bekannt, ist jene Substanz, welche bei Säugetieren nach der Schwangerschaft auftritt. Typischerweise wird Colostrum bzw. Biestmilch von den weiblichen Milchdrüsen produziert. Ausgeschieden wird die besondere Milchart durch die Brustwarzen. Die Vormilch enthält wichtige Inhaltsstoffe, welche für die Entwicklung des Nachwuchses notwendig sind. Aus diesem Grund gilt sie als zentraler Bestandteil der frühen Ernährung von Säuglingen und Jungtieren.

Was ist Colostrum?

Vormilch, auch Colostrum genannt, kommt bei Menschen und auch bei allen anderen Säugetieren nur die ersten Stunden als "besondere" Milch vor.
Vormilch, auch Colostrum genannt, kommt bei Menschen und auch bei allen anderen Säugetieren nur die ersten Stunden als „besondere“ Milch vor.

Unter Colostrum bzw. Kolostrum wird jene erste Substanz verstanden, welche weibliche Säugetiere nach einer Schwangerschaft in ihren Milchdrüsen produzieren und über ihre Brustwarzen ausscheiden. Häufig wird die Substanz auch als Vormilch bezeichnet, da sie als erste Milch abgesondert wird. Typisch für Kolostrum bzw. Vormilch sind ihre Inhaltsstoffe. Sie enthält Proteine, Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Enzyme, Antikörper und Wachstumsfaktoren, welche für die Entwicklung des Nachwuchses benötigt werden. Im Gegensatz zur nachfolgenden Muttermilch weist Kolostrum einen deutlich geringeren Fettanteil auf.

Grundsätzlich wird die menschliche und tierische Vormilch unterschieden. Die vom Menschen gebildete Vormilch besitzt eine gelbliche Farbe und ist schleimig sowie dickflüssig. In manchen Fällen ist sie zudem mit Blut versetzt. Sie tritt sofort nach der Geburt sowie bereits in vielen Fällen während der Schwangerschaft auf und verändert binnen 36 Stunden ihre Zusammensetzung. Nach etwa zwei bis fünf Tagen wird das Kolostrum durch die herkömmliche Muttermilch ersetzt. Das tierische Kolostrum hingegen tritt vor allem bei Kühen auf. Die als Biestmilch bekannte Vormilch versorgt die Kälber mit notwendigen Immunkomponenten. Nach spätestens 24 Stunden verändert sich ebenfalls die Zusammensetzung des tierischen Kolostrums. In manchen Fällen wird tierisches Kolostrum ebenso als Nahrungsmittel für Menschen eingesetzt, da es gegen Infektionskrankheiten schützt.

Wofür wird Colostrum eingesetzt?

Colostrum bzw. Kolostrum dient als Nahrung für den eigenen Nachwuchs. Beim Menschen versorgt die Vormilch den Säugling mit notwendigen Nährstoffen sowie Abwehrkräften und bereitet den Körper sowie den Magen auf die nachfolgende Muttermilch vor. Auch beim Tier hilft die Biestmilch, das Immunsystem des Nachwuchses zu stärken und ihn somit gegen Infektionen und Krankheiten zu schützen. Inzwischen dient die besondere Milchart allerdings nicht nur ausschließlich als Säuglingsnahrung. Ihr wird eine belebende Wirkung nachgesagt, wodurch vor allem Sportler auf Präparate aus Kolostrum zurückgreifen.

Colostrum Wirkung bei Säuglingen

Auch beim Tier hilft die Biestmilch, das Immunsystem des Nachwuchses zu stärken und ihn somit gegen Infektionen und Krankheiten zu schützen
Auch beim Tier hilft die Biestmilch, das Immunsystem des Nachwuchses zu stärken und ihn somit gegen Infektionen und Krankheiten zu schützen

Grundsätzlich besitzt Colostrum eine schützende Wirkung auf den Körper und den Verdauungsapparat von Säuglingen. Da der Darm von Säuglingen nach der Geburt noch nicht ausgereift ist, verträgt er noch keine herkömmliche Muttermilch. Die Inhaltsstoffe der Vormilch verbreiten sich ab dem ersten Stillen schützend im Darm, sodass unter anderem das enthaltene Immunglobulin A die unreife Darmschleimhaut mit einem Film überzieht und der sogenannte Nestschutz entsteht. Die Vormilch ist reich an Antikörper, welche dabei von der Mutter gebildet werden und direkt auf das Kind übergehen. Der Nestschutz dient hierbei als Vorbeugemaßnahme gegenüber Infektionskrankheiten.

Obwohl die Wirkung der Vormilch bei jedem Säugling gleich ist, unterscheidet sich die vorhandene Menge bei jeder Mutter. Generell bildet jede Frau schon früh die besondere Milch. Allerdings kann es passieren, dass nur wenige Tropfen Kolostrum verfügbar sind. Diese weisen allerdings die wichtigen Inhaltsstoffe auf, welche den Säugling ausreichend versorgen und ernähren. Da Säuglinge zunächst lediglich 10 ml Muttermilch pro Mahlzeit benötigen, hilft die erste Milch, das Kind und seinen Magen an die langsam zunehmende Milchmenge zu gewönnen.

Damit die Colostrum Wirkung effektiv einsetzen kann, muss die Milch besondere Nährstoffe aufweisen. Im Gegensatz zur nachfolgenden Muttermilch besitzt die Milchvariante eine höhere Konzentration an Vitamin A, Eiweiß und Kohlenhydraten. Durchschnittlich weist Colostrum je 100 ml 2,7 g Eiweiß, 2,8 g Fett und 6,5 g Kohlenhydrate auf. Die Inhaltsstoffe sättigen den Säugling nicht nur gut, sondern liefern ihm in seinen ersten Lebenstagen sämtliche notwendige Nährstoffe, welche er für seine Entwicklung braucht.

Anzeige

Vormilch – ab wann?

Die Vormilch bzw. Kolostralmilch bildet sich bereits ab ungefähr der 20. Schwangerschaftswoche, wodurch noch während der Schwangerschaft erste Milchabsonderungen eintreten können. Die Bildung von Colostrum hält bis nach der Geburt an. Erst nach der Geburt fallen die Steroidhormone weg, welche wiederum zur Bildung von Prolaktin führt. Gemeinsam mit Oxytocin produziert Prolaktin die nachfolgende Muttermilch. Folglich fungiert die Kolostralmilch als Auslöser für die eigentliche Milchproduktion.

Um das Auftreten von Vormilch Schwangerschaft oder nach der Geburt ohne ein Stillvorhaben zu kontrollieren, können Stilleinalgen verwendet werden. Diese fangen die überschüssig produzierte Milch auf und lassen sich leicht ersetzen. Dadurch lässt sich die Vormilch Schwangerschaft einfacher handhaben. Typisch für die Vormilch nach der Schwangerschaft sind leichte Anfangsschmerzen beim Stillen. Bei Stillschwierigkeiten sollte jedoch eine Hebamme oder ein Arzt kontaktiert werden, da verschiedenste Ursachen die Schmerzen hervorrufen können.

Colostrum Anwendungsgebiete

Da Colostrum bzw. Vormilch im Zuge einer Schwangerschaft als Erstnahrung für den Nachwuchs gebildet wird, dient sie vormerklich als Nahrungsmittel für Säuglinge und tierischen Nachkommen. Aufgrund des hohen Nährstoffanteils wird die Vormilch und Biestmilch inzwischen allerdings nicht nur ausschließlich als Säuglingsnahrung eingesetzt. In Form von Kapseln, Kautabletten oder als Flüssigkeit verwenden vor allem Sportler die Milchprodukte. Den Produkten wird nachgesagt, dass sie eine belebende und leistungssteigende Wirkung besitzen und dadurch als eine Art natürliches Aufputschmittel dienen.

Neben leistungssteigernden Mitteln wird die Biestmilch auch in Lebensmitteln verwendet, da die Milch einen Schutz vor Infektionskrankheiten bietet sowie die Wundheilung und die Regeneration von geschädigter Darmschleimhaut beschleunigt. Regional wird die Biestmilch hauptsächlich in Brot und Käse verarbeitet. Die Produktpalette fällt jedoch meist sehr gering und stark begrenzt aus.

Colostrum kaufen

Wer Colostrum kaufen möchte, erhält die Wahl zwischen flüssiger Milch, Kautabletten und Kapseln. Die Produkte besitzen unterschiedlichste Preise. Trinklösungen sind bereits ab einem Preis von 20 Euro erhältlich, Kautabletten und Kapseln hingegen kosten rund 60 Euro. Produkte aus Biestmilch oder Colostrum sind vor allem online bei ausgewählten Händlern erhältlich. Für die Herstellung der Produkte wird hauptsächlich überschüssig produzierte Biestmilch von Kühen verwendet. Je nach Umfang reichen die einzelnen Produktpakete durchschnittlich zwischen ein und drei Monaten und werden in der Regel für spezielle Kuren verwendet. Bezüglich Kautabletten und Kapseln wird eine tägliche Dosis von einer Kapsel bzw. Tablette empfohlen. Unter großen Belastungen kann die Dosis vervierfacht werden.

Zahlreiche gesundheitliche Vorteile durch Colostrum

Colostrum bzw. Vormilch bietet Säuglingen zahlreiche gesundheitliche Vorteile. Da die Milch bereits während der Schwangerschaft produziert wird, hilft sie dem Nachwuchs direkt nach der Geburt mit ihren Nährstoffen. Vor allem überschüssig produzierte Biestmilch wird inzwischen in unterschiedlichen Produkten weiterverarbeitet, sodass auch Erwachsene von den positiven Seiten von Colostrum profitieren können. Dadurch dient die Kolostralmilch nicht nur ausschließlich als Säuglingsnahrung während der ersten Lebenstage, sondern ebenfalls als Hilfsmittel für eine bessere Gesundheit im Erwachsenenalter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.